Verkehrswertgutachten

Verkehrswertgutachten

 

Leistungsbeschreibung und Umfang

Der gerichtsfeste Maßstab für eine genaue Berechnung des Immobilienwertes ist der Verkehrswert nach §194 Baugesetzbuch (BauGB). Der Verkehrswert (Marktwert) wird durch den Preis bestimmt, der sich zum Wertermittlungsstichtag im gewöhnlichen Geschäftsverkehr nach den rechtlichen Gegebenheiten und tatsächlichen Eigenschaften, der sonstigen Beschaffenheit und der Lage des Grundstücks oder des sonstigen Gegenstandes der Wertermittlung ohne Rücksicht auf ungewöhnliche oder persönliche Verhältnisse zu erzielen wäre“.

Das Verfahren zur Verkehrswertermittlung ist klar gesetzlich geregelt und berücksichtigt alle relevanten Faktoren, welche den Wert einer Immobilie positiv oder negativ beeinflussen können. Jede Immobilie ist individuell zu betrachten und zu bewerten, dabei wird auf eine Vielzahl von Merkmalen und Faktoren der zu bewertenden Immobilie Bezug und Einfluss genommen. Marktveränderungen und zeitliche Gegebenheiten spielen dabei ebenfalls eine große Rolle und führen zu sich verändernden Wertverhältnissen einer Immobilie. In vielen Fällen ist daher eine fachgerechte Bewertung durch einen Experten erforderlich. 

Ein Verkehrswertgutachten wird unter anderem benötigt, wenn Eigentümer, Käufer, Erben, Kreditinstitute oder andere Beteiligte eine objektive, adäquate und gerichtsfeste Einschätzung des Immobilienwertes zum Ermittlungsstichtag benötigen.

Meine Verkehrswertgutachten werden in schriftlicher und gebundener Form gefertigt, sie bestehen aus einem Textteil und einem Anlagenteil mit Fotodokumentation sowie Anhang.

 

Die Verkehrswertermittlung beinhaltet:

  • Eine detaillierte Grundstücksbeschreibung
  • Berücksichtigung der Lagefaktoren (Makro- und Mikrolage)
  • Detaillierte Beschreibung des Gebäudes
  • Detaillierte Beschreibung der Außenanlage
  • Berücksichtigung von Baumängeln und Bauschäden (soweit ersichtlich)
  • Einbeziehung wertbeeinflussender Rechte und Belastungen
  • Begründung des Verfahrens (Sachwert-, Ertragswert- oder Vergleichswertverfahren)

Honorar / Kosten

Honorare für Privataufträge sind grundsätzlich frei verhandelbar. Die Honorierung des Sachverständigen erfolgt in der Regel auf Grundlage des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) bzw. der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI).

Die Kosten der Sachverständigentätigkeit setzen sich in diesem Fall aus dem Honorar, etwaigen Nebenkosten wie Gebühren, Fahrtkosten etc. und der gesetzlichen Umsatzsteuer zusammen. Die Höhe des Honorars bemisst sich anhand des Wertes des zu bewertenden Objektes, Zeitaufwand sowie Komplexität des Auftrages.

Ein ausführliches und gerichtsfestes Verkehrswertgutachten nach §194 BauGB erhalten Sie von mir ab 1.200 € zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer.

 

Benötigte Unterlagen

Je mehr Unterlagen Sie mir zur Verfügung stellen, desto genauer kann später beraten und begutachtet werden. Sollte es Ihnen möglich sein, so reichen Sie uns bitte die unten aufgeführten Unterlagen, soweit vorhanden, vollständig und unentgeltlich ein (Post oder Mail). Die zur Verfügung gestellten Unterlagen dienen ausschließlich der Verkehrswertermittlung. Eine Prüfung auf Planungsfehler oder Fachprüfung der Unterlagen ist nicht Bestandteil der Beauftragung.

 

UNTERLAGEN

 

Ich freue mich auf Ihren Kontakt